LongCovid2021.jpg

LONG COVID

Was ist Long Covid?

Man spricht von einem möglichen Long Covid Syndrom (oder Post Covid Syndrom) , wenn 4-12 Wochen nach einer durchgemachten Coronavirus Infektion verschiedene körperliche und geistige Beschwerde – und Krankheitsbilder auftreten oder seit der Infektion noch immer nicht abgeklungen sind. Studien zeigen Hinweise, dass sechs Monate nach der Infektion noch bis zu zehn Prozent der ambulant behandelten Patienten Langzeitfolgen aufweisen. Nach einer Studie von Forschern des University College London mit über 4000 Erkrankten hielten die Symptome bei etwa 10 % bis 20 % länger als einen Monat, bei ungefähr 2 % länger als 12 Wochen an (Wikipedia).

 

Was sind die Hauptsymptome von Long Covid?

In zahlreichen Studien werden praktisch so gut wie alle möglichen körperlichen und geistigen Beschwerdebilder von PatientInnen beschrieben. Es ist daher sehr schwer, eindeutig ein vorliegendes Long Covid Syndrom nur durch Erfahrungsberichte von Patienten einzuordnen. In vielen Fällen finden sich in den Untersuchungen (Labor, EKG, etc.) keine Auffälligkeiten. Oft bestanden bereits VOR der Corona Infektion Beschwerden, welche sich nun verstärkt für die Betroffenen bemerkbar machen.

 

Dazu zählen vor allem:

·       Erschöpfung (Fatigue) Schon nach kurzer Beanspruchung fühlen sich Betroffene müde und ausgelaugt - vor allem im Gegensatz zu    

        Zeiten vor der Erkrankung. Dies scheint bei fast allen Patienten mit Verdacht auf ein Long Covid Syndrom vorzuliegen.

 

Weitere oft genannte Symptome:

·       Konzentrationsschwierigkeiten

·       Kopfschmerzen ohne erkennbare Ursache

·       Anhaltende Atemprobleme wie Husten und Kurzatmigkeit

·       Gefühl von Herzrasen oder Herzklopfen

·       Psychische Symptome wie Schlaflosigkeit, Angststörungen oder Stimmungsschwankungen bis hin zu Depressionen

·       Oftmals klagen Betroffene über anhaltenden Verlust ihres Geruchs- und Geschmacksinns

·       Anhaltende Verdauungsstörungen, Durchfall, Verstopfung

 

Was kann man dagegen tun?

Es gibt mehrere individuelle Behandlungsmöglichkeiten, um zumindest eine Linderung und Unterstützung und somit ein rascheres Vorübergehen der Beschwerden zu erreichen!

 

FRAGEN SIE UNS, wir informieren Sie ausführlich über die Behandlungsmöglichkeiten!